Mittwoch, 8. Februar 2012

Elequilt #1

Ich hatte schon erwähnt, daß ich nach meinem ersten Quilt mit dem Patchwork- und Quiltvirus infiziert wurde. Ich bin gerade dabei einen Quilt für meinen Sohn zu nähen, eigentlich schon fast fertig, nur noch das Binding fehlt.
Ganz einfach aus Quadraten und ausgeschnittenen Elefantenmotiven.
Material: meine Sammlung von günstigen Bettlaken, die jetzt alle mal weg müssen. Zum Üben reicht es.

Hier meine "Planung":

Erst mal Stoffe kleinschnippeln:

Ich habe Streifen in 4 Farben ausgeschnitten und diese je 4 zusammengenäht. Die Elefanten sind in größeren Rechtecken ausgeschnitten:

Die Streifen werden wieder in Streifen geschnitten, so daß später Quadrate entstehen:

Und die kleineren Streifen werden abwechselnd gedreht und wieder zusammengenäht:
Von diesen Rechtecken habe ich viele genäht und dann alles zusammen auf dem Boden ausgebreitet und mir überlegt wie es am besten zusammenpasst.
So gefiel es mir dann am besten. Habe zwischen den einzelnen breiten Streifen noch jeweils kleine Streifen dazwischengelegt und auch einen Streifen drumherum.

Nun habe ich alle einzelnen Teile zusammengenäht. Dann habe ich ein "Quilt-Sandwich" gemacht, Rückseite uni-blauer Stoff, in der Mitte Volumenvlies (diesmal nicht so dick wie bei meinem Kristall-Quilt) und oben drauf das Top. Dann habe ich das ganze zusammen geheftet.
Wie das ganze gequiltet aussieht, zeige ich morgen.....

Ulla

Kommentare:

  1. Krass!!! So eine Frimelarbeit, das wäre nichts für mich. Zu zwei mit nem Sektchen schon eher... Aber irgendwie nähe ich immer alleine *seufz*

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Die Decke ging ja ziemlich schnell zu nähen. Der Kristall-Quilt war viel fummeliger. Aber mir macht das ziemlich Spaß. Das Quilten mit der Maschine ist dann richtig anstrengend, macht aber noch mehr Spaß....

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...