Donnerstag, 9. Februar 2012

Elequilt #2

Jetzt kommt der schöne Teil, wenn auch (wie ich finde) anstrengende Teil: Das Quilten.
Bei meinem ersten Quilt habe ich im Nahtschatten genäht. Das fand ich für diesen Quilt zu langweilig. Ich wollte auch mal etwas neues ausprobieren.....

Also los, ab an die Maschine.............Damit der Quilt sich besser unter der Maschine schieben lässt, habe ich ringsherum Bücherstapel gelegt, die in Höhe mit dem (leider viel zu kleinen) Anschiebetisch abschliessen. So ist die Auflagefläche grösser.

Ich habe alle Linien von den kleinen Quadraten neben der Naht abgesteppt. Das hat eine Weile gedauert und war eine ziemliche Fleissarbeit. Der Heftfaden hat sich häufiger im Obertransport-Fuss verheddert, der Durchlass meiner Bernina activa ist eher klein und oft ist es schwer den Quilt in der Maschine zu bewegen. So sieht das Ergebnis bei genauerer Betrachtung eher mäßig aus.

Damit die Elefanten noch etwas mehr betont werden, habe ich die Elefantenumrisse freihand mit der Maschine gequiltet. Ich wollte in jedem Rechteck ein neues Muster ausprobieren.
Mein auch hier mässiges Ergebnis sieht bei flüchtiger Betrachtung gar nicht so schlecht aus. Mann, ist das schwierig die Musterrichtung beim Nähen von diesem großen Ding gleichmässig einzuhalten.....
Im Überblick sieht das fertig gequiltete Sandwich so aus:  (die Bilder sind nicht ganz so toll geworden. Wenn der Quilt fertig ist mache ich noch mal bessere)
Und von der Rückseite so:
Im Detail so:
Ich denke immer an die Schiefen Nähte und Unregelmässigkeiten, wenn ich den Quilt anschaue. Meine Familie ist aber schwer begeistert.
Jetzt fehlt noch das Binding. Das muss aber warten, bis der Mantel fertig ist.

Ulla

Kommentare:

  1. Wow.. sieht nach viel Arbeit aus!
    Ich möchte mich ja auch unbedingt mal an einem Quilt versuchen, habe aber noch nicht die Zeit dazu gefunden... aber deine Posts sind dabei ne echt große Hilfe und lassen meine Finger noch mehr kribbeln :)

    AntwortenLöschen
  2. Den Quilt,den ich hier genäht habe war eigentlich gar nicht so schwer und nur mässig zeitaufwändig. Fang doch einfach mal an. Ich gebe Dir gerne Tips, wenn Du möchtest.
    Ulla

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...